Wassergebühren – Die befristete Absenkung der Umsatzsteuer findet ganzjährig Anwendung

Vom 01.07. bis 31.12.2020 gelten im Zuge der Coronahilfe die reduzierten Umsatzsteuersätze von 16 Prozent und 5 Prozent.

Da das Abrechnungsjahr in Starnberg am 01.01. eines Jahres beginnt und mit dem 31.12. endet wird 2020 ganzjährig der reduzierte Steuersatz von 5 Prozent angewendet.

Dies wird bei der Abrechnung am Jahresende nach der Ablesung automatisch berücksichtigt. Es ist nicht erforderlich dafür einen Antrag zu stellen und es ist auch keine Zwischenablesung erforderlich. Die unterjährigen Abschlagszahlungen bleiben unverändert.

Aus Billigkeitsgründen wird es nicht beanstandet, wenn vorsteuerabzugsberechtigte Kunden
aus den Abschlagsrechnungen einen Vorsteuerabzug auf der Grundlage von 19 Prozent bzw. 7 Prozent geltend machen und der Vorsteuerabzug für die gesamte Leistung erst auf der Grundlage der vorstehenden Endabrechnung in analoger Anwendung der Rz. 8 auf den zulässigen Wert korrigiert wird.